Junge (7) von Fußballtor erschlagen

Bratislava - Ein sieben Jahre alter Junge ist in der Slowakei von einem Fußballtor erschlagen worden. Er war sofort tot.

Der Junge habe sich während des Fußballspielens auf dem Sportplatz der Grundschule in Vranov nad Toplou (dt. Vronau an der Töpl) mit den Händen an die Metallkonstruktion gehängt, sagte Polizeisprecher Daniel Dzobanik am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Dabei sei die vermutlich nicht ausreichend gesicherte Konstruktion umgekippt und auf ihn gefallen. Der Schüler habe so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass er noch an der Stelle starb, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Hamburg - Schreck im Hamburger Hauptbahnhof: Eine Oberleitung reißt und stürzt auf einen einfahrenden Zug. Hunderte Fahrgäste sitzen stundenlang fest.
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Auckland - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland am Montag.
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher
Herten - In einer Wohnung in Herten (Nordrhein-Westfalen) schießt ein Polizist auf einen mutmaßlichen Einbrecher. Der Mann soll Beamte angegriffen haben.
Polizist erschießt mutmaßlichen Einbrecher
Hitlers rotes Telefon versteigert
Washington - Ein rotes Telefon aus dem Besitz von Adolf Hitler ist in den USA versteigert worden. Über den Apparat hatte Hitler seine letzten Befehle erteilt.
Hitlers rotes Telefon versteigert

Kommentare