Junge (7) von Fußballtor erschlagen

Bratislava - Ein sieben Jahre alter Junge ist in der Slowakei von einem Fußballtor erschlagen worden. Er war sofort tot.

Der Junge habe sich während des Fußballspielens auf dem Sportplatz der Grundschule in Vranov nad Toplou (dt. Vronau an der Töpl) mit den Händen an die Metallkonstruktion gehängt, sagte Polizeisprecher Daniel Dzobanik am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Dabei sei die vermutlich nicht ausreichend gesicherte Konstruktion umgekippt und auf ihn gefallen. Der Schüler habe so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass er noch an der Stelle starb, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irrer Fang: Angler zieht Forelle mit Haaren aus dem Wasser
Eine Forelle, die ein Fell hat? Gibt es nicht, denken Sie? In Amerika will ein Angler aber genau eine solche gefangen haben. Was steckt hinter der Geschichte?
Irrer Fang: Angler zieht Forelle mit Haaren aus dem Wasser
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Ein Hai sorgt auf Mallorca zunächst mehrfach für Panik. Dann löst das Tier aber auch einen Sturm der Entrüstung aus. Und ist die Urlaubsinsel noch sicher? Experten geben …
Hai-Alarm auf Mallorca: Panik weicht der Empörung
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Der Berg ist instabil, weitere Erdrutsche drohen. Die Unglücksstelle muss evakuiert werden. Bislang sind erst zehn Leichen geborgen. Chancen, dass noch Überlebende …
Gefahr neuer Erdrutsche in China: Räumarbeiten unterbrochen
Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit etwa 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Die Zahl der Opfer kann noch …
Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Kommentare