Auto beschlagnahmt

81-jähriger Geisterfahrer: „An das Navi gehalten“

Mannheim - Ein 81-Jähriger ist am Sonntag als Falschfahrer auf der A6 bei Mannheim unterwegs gewesen - Schuld war aus seiner Sicht das Navi.

Der Rentner aus Köln berichtete der Polizei, er habe sich strikt an die Anweisungen seine Navigationsgerätes gehalten. Er sei dabei unwissentlich auf die falsche Fahrbahn geraten. Zu einem Unfall kam es aber nicht. Die Polizei geht davon aus, dass der 81-Jährige, der einen desorientierten Eindruck gemacht habe, kurz vorher bereits auf der A 67 bei Lorsch (Hessen) als Geisterfahrer unterwegs war. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Da er aber unbedingt weiterfahren wollte, beschlagnahmte die Polizei auch sein Auto. Laut ADAC kommen in Deutschland jedes Jahr etwa 20 Menschen durch sogenannte Geisterfahrer ums Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare