83-jährige Frau schießt auf Neffen und tötet sich

Pasching - Eine 83 Jahre alte Frau hat in Österreich auf ihren 28-jährigen Neffen geschossen und sich dann selbst getötet.

Wie die Nachrichtenagentur APA berichtete, kam es am Sonntag in Pasching bei Linz zu einem heftigen Streit zwischen den beiden. Die Seniorin griff dabei zu einem Revolver und feuerte dem Neffen in den Rücken.

Der schwer verletzte Mann entriss der Frau die Waffe, flüchtete ins Freie und warf den Revolver in eine Wiese. Die 83-Jährige kam später nach, nahm den Revolver wieder an sich und richtete die Waffe gegen sich selbst.

Beide kamen in Krankenhäuser, die betagte Frau starb schließlich. Der 28-Jährige wurde notoperiert. Die näheren Hintergründe der Tat blieben vorerst unklar. Es dauere noch, bis eine Befragung des Mannes möglich sei, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Offenburg - Franz Burda, Sohn des Verlegerehepaares Aenne und Franz Burda senior, ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 84 Jahren in Offenburg.
Franz Burda im Alter von 84 Jahren gestorben
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten
Melbourne (dpa) - Australiens Regierung will die Suche nach dem verschollenen Flug MH370 trotz Kritik der Opferfamilien nur wieder aufnehmen, wenn neue Fakten ans …
Australien: Neue Suche nach MH370 nur mit neuen Fakten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion