Fixierung mit Baumwollgürteln

85-Jährige erstickt in Pflegeheim

Aalborg - Zwei Schwestern haben eine demente 85-Jährige in einem dänischen Pflegeheim am Bettgestell fixiert und alleine gelassen. Die alte Dame erstickte.

In einem Pflegeheim im dänischen Aalborg ist eine 85-Jährige erstickt, während sie ans Bett gefesselt war. Zwei Schwestern hatten die demente Frau am Donnerstagabend am Bettgestell fixiert und alleingelassen. Erst um 5 Uhr morgens wurde sie von der Nachtwache gefunden.

„Bei dem Versuch, aus dem Bett zu kommen, hat sie die Riemen so stramm gezogen, dass sie langsam erstickte“, sagte der Schwiegersohn der Frau am Sonntagabend dem dänischen Fernsehsender TV2. Die Kommune hat den Fall der Polizei gemeldet.

„Ich bin nicht sicher, ob solch eine Fixierung mit Baumwollgürteln den Richtlinien entspricht“, sagte Jan Nielsen von der Stadt Aalborg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Ausgerechnet bei der Paarung starb offenbar ein seltenes Nashorn in Nepal. 
Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Berliner Polizisten vom G20-Einsatz zurückgeschickt
Berlin (dpa) - Zahlreiche Berliner Polizisten, die zum bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg waren, sollen sich dort völlig danebenbenommen haben und müssen nun die …
Berliner Polizisten vom G20-Einsatz zurückgeschickt
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Die Flugsicherheit in den USA findet immer mal wieder kuriose Dinge im Gepäck von Reisenden. Diesmal war es allerdings ein riesiger, lebender Hummer!
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  
Skandalös! Drei Berliner Einsatzhundertschaften sind von der Hamburger Polizei nach Hause geschickt worden. Der Grund: Die Polizisten haben dort eine exzessive Party mit …
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion