+
Auf einem Berliner Spielplatz ist ein Streit zwischen zwei Großfamilien eskaliert. Foto: Patrick Pleul/Symbol

90 Polizisten beenden Großfamilien-Streit auf Spielplatz

Berlin (dpa) - Mit 90 Einsatzkräften hat die Berliner Polizei einen Streit zwischen zwei Großfamilien auf einem Spielplatz beendet. Zwei Frauen hatten sich am Mittwochabend auf dem Gelände in Moabit gestritten.

Ein Mann hatte zunächst versucht, die Auseinandersetzung zu schlichten, wie die Polizei mitteilte. Dann mischten sich jedoch immer mehr Menschen ein und es kam laut einem Polizeisprecher zu "Rangeleien". Die alarmierten Beamten konnten die Situation zunächst beruhigen.

Als jedoch die Mitglieder einer Familie versuchten, einen Kontrahenten anzugreifen, der bereits in einem Polizeifahrzeug saß, musste ein Großaufgebot anrücken, um den Streit zwischen den rund 70 Beteiligten zu beenden. Zwei Beamte und zwei Frauen wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Polizeimitteilung auf Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Bochum - Sie wollten Millionen von Lidl und nahmen billigend den Tod Unschuldiger in Kauf. Jetzt muss sich ein Paar aus Gelsenkirchen vor Gericht für seine Taten …
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess

Kommentare