+
Geisterfahrer-Unfall auf der A1.

Auf der A1

Geisterfahrer rammt Familie: ein Toter und sechs Verletzte 

Euskirchen - Ein Geisterfahrer hat das Auto einer Familie auf der Autobahn 1 bei Euskirchen frontal gerammt. Vater, Mutter und Kind im gerammten Fahrzeug erlitten schwere Verletzungen.

Der 32-jährige Falschfahrer starb. Mehrere Autofahrer informierten die Polizei über den Geisterfahrer - doch noch bevor die Einsatzkräfte den 32-Jährigen stoppen konnten, kam es zu dem Frontalzusammenstoß, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Der Geisterfahrer sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der 31-jährige Vater am Steuer des entgegenkommenden Fahrzeugs sei eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit worden. Seine 29-jährige Frau und das fünfjährige Kind kamen ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus - sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Wenig später seien noch zwei weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle gefahren. Dabei wurden laut Polizei drei Menschen leicht verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Tübinger Tierversuchen: Neun Affen ins Ausland vermittelt
Die herzzerreißende Aufnahmen, bei denen Äffchen ein Implantat im Kopf steckt, liegen drei Jahre zurück. Obwohl die Versuche in Tübingen ein Ende fanden, steht den Affen …
Nach Tübinger Tierversuchen: Neun Affen ins Ausland vermittelt
Bagger buddelt riesiges Hakenkreuz auf Sportplatz aus
Auf einem Sportplatz in Hamburg hat ein Baggerfahrer ein vier mal vier Meter großes Hakenkreuz ausgegraben. 
Bagger buddelt riesiges Hakenkreuz auf Sportplatz aus
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen
Ein wundersamer Fels ist an der Erde vorbei geflitzt. Es ist der erste mit modernen Teleskopen beobachtete Asteroid, der von außerhalb unseres Sonnensystems kam. Seine …
Ein Besucher aus dem All verblüfft Astronomen
Sechs Angeklagte im Kölner Rocker-Prozess verurteilt
Köln (dpa) – Im Prozess gegen sechs Mitglieder und Unterstützer einer Hells-Angels-Rockergruppe hat das Kölner Landgericht den Hauptangeklagten zu sechs Jahre und zehn …
Sechs Angeklagte im Kölner Rocker-Prozess verurteilt

Kommentare