+
Ein Reisebus ist auf der A13 komplett ausgebrannt. Von den 38 Menschen an Bord blieben alle unverletzt.

38 Menschen an Bord

A13: Reisebus brennt komplett aus

Ortrand - Das Feuer brach im Heckbereich aus - und griff auf den gesamten Bus über: Ein Reisebus mit 38 Menschen an Bord ist auf der A13 komplett ausgebrannt.

Ein dänischer Reisebus mit 38 Menschen an Bord ist auf der Autobahn 13 nahe des brandenburgischen Ortrand komplett ausgebrannt. Die meisten Reisenden seien Jugendliche im Alter von etwa 16 Jahren, teilte die Polizei Dresden am frühen Montagmorgen mit, alle blieben ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Das Feuer sei im Heckbereich ausgebrochen und womöglich auf einen technischen Fehler zurückzuführen. Der Busfahrer hatte das Fahrzeug auf dem Standstreifen abgestellt, nachdem das Feuer bemerkt worden war.

Der Unfall geschah auf sächsischem Gebiet. Die A13 wurde in Richtung Dresden für die Lösch- und Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt. Vom Aufbau des Busses blieb nur noch das Metallgerüst übrig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote und vier Verletzte nach Schüssen in Malmö
Eine Serie von Schüssen peitscht in Malmö durch die Nacht. Zwei Menschen sterben, vier weitere werden verletzt. Wer oder was dahinter steckt, will oder kann die Polizei …
Zwei Tote und vier Verletzte nach Schüssen in Malmö
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Die Polizei zog einen VW Golf GTI aus dem Verkehr. Was die Beamten unter dem Wagen sahen, konnten sie kaum glauben. 
Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen
Nächtliche Schüsse in Malmö: Zwei Tote und vier Verletzte 
Eine Serie von Schüssen peitscht in Malmö durch die Nacht. Zwei Menschen sterben, vier weitere werden verletzt. Wer oder was steckt dahinter?
Nächtliche Schüsse in Malmö: Zwei Tote und vier Verletzte 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.