Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger schwimmt zurück - und stirbt

Tragödie am Karlsfelder See: 24-Jähriger schwimmt zurück - und stirbt
+
Die Wiederverwertungsquote steigt seit Jahren. Foto: Martin Gerten

Abfallmenge leicht gesunken: Drei Kilo weniger pro Kopf

Wiesbaden (dpa) - Die Deutschen produzieren weniger Müll: 2013 warf jeder Einwohner drei Kilo weniger Haushaltsabfälle weg als im Jahr davor.

36,6 Millionen Tonnen Müll wurden in den deutschen Haushalten eingesammelt. Das waren 453 Kilogramm pro Einwohner, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete.

26,9 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle wurden 2013 verwertet, nur 9,7 Millionen Tonnen entsorgt. Die Wiederverwertungsquote steigt seit Jahren, wie aus der Zeitreihe der Statistiker hervorgeht.

36 Prozent des Abfalls im Jahr 2013 war Restmüll: 13,1 Millionen Tonnen, zwei Kilogramm pro Einwohner weniger als im Vorjahr. "Somit konnte sich der rückläufige Trend beim Restmüll auch im Jahr 2013 weiter fortsetzen", berichtete Destatis-Fachfrau Diana Eyer.

Beim Sperrmüll gab es kaum Veränderungen: 2,3 Millionen Tonnen wurden gesammelt, 29 Kilogramm pro Einwohner.

Mehr als die Hälfte aller Abfälle wurde getrennt gesammelt. Insgesamt waren das 21,2 Millionen Tonnen. 12,0 Millionen Tonnen Müll gelten als "Wertstoffe" wie Papier, Glas und Verpackungsmüll. 2013 sammelte jeder Einwohner 148 Kilogramm davon, genauso viel wie im Jahr davor.

Den höchsten Anteil an den Wertstoffen hatte das Altpapier. Deutschlandweit waren es 5,8 Millionen Tonnen - 72 Kilogramm pro Einwohner. Mit einigem Abstand folgten Verpackungen mit 2,6 Millionen Tonnen - 32 Kilogramm pro Einwohner. Am wenigsten fiel Altglas an: 1,9 Millionen Tonnen oder 24 Kilogramm pro Einwohner.

Der Rest ist hauptsächlich Biomüll. 9,1 Millionen Tonnen organische Abfälle sammelten die Deutschen im vergangenen Jahr - 112 Kilogramm pro Person, ein Kilo weniger als 2012. Ab 2015 muss Biomüll bundesweit getrennt gesammelt werden. Das soll dazu beigetragen, dass diese Stoffe verstärkt für Biogasanlagen oder für die Düngerproduktion genutzt werden.

Mitteilung

Erhebung zu Haushaltsabfällen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Die Liste der brandgefährdeten Hochhäuser in London weitet sich aus. Sprachen die Behörden zuvor noch von 34 Gebäuden, ist die Zahl mittlerweile auf 60 gestiegen.
Zahl brandgefährdeter Hochhäuser in Großbritannien steigt
Hai-Alarm auf Mallorca
Palma (dpa) - Hai-Alarm auf Deutschlands Urlaubsinsel Nummer eins: Ein Blauhai vor Mallorca hat am Wochenende Angst und Schrecken unter Badegästen verbreitet. Er tauchte …
Hai-Alarm auf Mallorca
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Badegäste in Angst: Hai-Alarm auf Mallorca

Kommentare