+
Gewitter über Frankfurt am Main

Blitzgefahr auf dem Vorfeld

Unwetter legt Frankfurter Airport lahm

Frankfurt/Main - Heftige Gewitter haben am Donnerstagnachmittag den Flugverkehr am Frankfurter Airport massiv beeinträchtigt.

Für fast zwei Stunden war der Flugbetrieb lahmgelegt. „Wegen der Gefahr von Blitzeinschlag sind die Arbeiten auf dem Vorfeld eingestellt worden“, sagte ein Sprecher von Flughafenbetreiber Fraport. Die Sicherheit der Vorfeld-Mitarbeiter habe Vorrang. Zwischen 14.00 Uhr und 15.45 Uhr wurden demnach keine Flugzeuge vor dem Start oder nach der Landung abgefertigt. Rund hundert von 1400 Ankünften und Abflügen wurden annulliert.

Der Flugbetrieb habe am späteren Nachmittag wieder "angefangen, sich zu normalisieren", sagte der Sprecher. Es sei aber auch am Abend mit Verzögerungen zu rechnen. Fluggäste sollten sich daher weiter informieren.

„Den Passagieren empfehlen wir bei so einer Wetterlage grundsätzlich, sich auf den Webseiten der Airlines über mögliche Verspätungen zu informieren“, sagte Fraport-Sprecher Dieter Hulick.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri wurde schon 2015 gezielt überwacht
Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, der Tunesier Anis Amri, ist einem Zeitungsbericht zufolge viel früher und intensiver observiert und abgehört worden als …
Bericht: Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri wurde schon 2015 gezielt überwacht
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen

Kommentare