+
Larissa Waters, Abgeordnete der australischen Grünen, stillt während einer Sitzung des Parlaments in Canberra ihre drei Monate alte Tochter. Während Waters von vielen Usern im Netz Zuspruch für ihren offenen Umgang mit ihrem Kind bekommt, werfen ihr andere den Showeffekt vor. Foto: Lukas Coch

Tabubruch oder Inszenierung?

Abgeordnete stillt Baby während einer Rede

Canberra (dpa) - Im Mai war Larissa Waters die erste Politikerin der australischen Geschichte, die im Parlament von Canberra ihrem Baby die Brust gab - nun ging sie noch einen Schritt weiter: Die grüne Senatorin stillte ihre drei Monate alte Tochter, während sie eine Rede vor den Abgeordneten hielt.

"Das erste Mal, dass ich einen Antrag im Senat eingebracht habe, während ich stille", schrieb sie auf Twitter. Während Waters von vielen Usern im Netz Zuspruch für ihren offenen Umgang mit ihrem Kind bekommt, werfen ihr andere vor, auf den Showeffekt aus zu sein. Anfang vergangenen Jahres hatte das australische Parlament eine Regelung gekippt, die es Müttern verbot, im Sitzungssaal zu stillen. Waters war an dieser Änderung der Hausordnung beteiligt.

Im Oktober 2016 hatte ein Video von einer Rede der isländischen Politikerin Unnur Bra Konradsdottir im Parlament für Aufsehen gesorgt: Auch die Abgeordnete der Unabhängigkeitspartei hatte ihrer kleinen Tochter während ihres Beitrags kurzerhand die Brust gegeben, weil diese partout gerade dann Hunger hatte.

Twitter Larissa Waters

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizist erschießt 74-Jährigen in Bochum - Polizei will Erklärung abgeben
Ein Mann zog bei einer Kontrolle einen Gegenstand. Darauf feuerte ein Beamte mehrere Schüsse ab.
Polizist erschießt 74-Jährigen in Bochum - Polizei will Erklärung abgeben
Wetterdienst warnt: Am Montagmorgen rutschige Straßen in ganz Deutschland!
Der Winter ist da. Auf den Straßen ist Vorsicht geboten, der DWD warnt vor Glätte im ganzen Land. Aktuelle Infos im News-Ticker.
Wetterdienst warnt: Am Montagmorgen rutschige Straßen in ganz Deutschland!
Großstädte rüsten bei Blitzern auf
Großstädte investieren verstärkt in Blitzer-Anlagen. Das rechnet sich, die Einnahmen gehen in die Millionen. Schrecken die Blitzer auch wie gewünscht ab?
Großstädte rüsten bei Blitzern auf
Junger Mann liegt bewusstlos auf dem Gehweg - roter BMW gibt Rätsel auf
Ein junger Mann liegt bewusstlos auf dem Gehweg, als ihn jemand findet. Ein roter BMW gibt den Beamten nun ein großes Rätsel auf.
Junger Mann liegt bewusstlos auf dem Gehweg - roter BMW gibt Rätsel auf

Kommentare