+

Grausige Gewissheit

Abgetrennter Arm stammt von Hells Angel

Duisburg - Die Polizei ist sich jetzt sicher: Der von einem Angler im Rhein bei Duisburg entdeckte Arm ist vom Körper eines toten Hells-Angels-Rockers abgetrennt worden.

Das bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft zehn Tage nach dem grausigen Fund am Freitag. Der Arm sei nach dem Tod des 33-jährigen Duisburgers abgetrennt worden. Er sei komplett tätowiert, unter anderem mit der „81“ - die Zahl steht für die Anfangs-Buchstaben der Hells Angels. Der Rest der Leiche sei trotz intensiver Suchmaßnahmen verschwunden. Eine elfköpfige Mordkommission ermittelt in dem Fall und geht davon aus, dass Kai M. umgebracht wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare