+
Abiturienten schreiben im Anton-Bruckner-Gymnasiums in Straubing (Bayern) eine Abiturprüfung im Fach Deutsch

Nach Debakel in Schweinfurt

Dresdner Privatschul-Klasse fällt durchs Abi

Dresden - Ähnlich wie beim Abi-Debakel an einer Privatschule in Schweinfurt ist nun auch in Dresden eine Klasse des Abschlussjahrgangs komplett durch die Deutsch-Prüfung gefallen.

An einer privaten Fachoberschule in Dresden hat eine komplette Klasse das Abitur im Fach Deutsch im ersten Anlauf nicht geschafft. „Es gab Probleme“, sagte eine Sprecherin der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung der Euro-Schulen Dresden der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag. Die Darstellung von „Focus Online“, dass der gesamte Jahrgang das Abitur nicht bestanden habe, sei nicht ganz richtig. „Es ist eine kleine Klasse mit acht Schülern, die die Möglichkeit einer Nachprüfung im September haben.“

„Focus Online“ verglich den Fall mit dem „Abi-Debakel“ von Schweinfurt (Bayern). An einer dortigen Privatschule waren 25 von 27 Prüflingen eines Jahrgangs durch das Abitur gefallen. Laut „Focus Online“ geben die Dresdner Abiturienten der Schulleitung die Schuld an ihrer Pleite. Ihr Deutschlehrer habe keine Zulassung gehabt und sie unzureichend vorbereitet. Außerdem sei der Unterricht mangels Lehrern wochenlang ausgefallen.

Die Privatschule, an der Frauen und Männer mit abgeschlossener Berufsausbildung innerhalb eines Jahres das Abitur machen können, wies die Vorwürfe zurück. „Der Unterricht wurde ordnungsgemäß durchgeführt“, sagte die Sprecherin. Vielmehr spielten persönliche Probleme der Schüler eine Rolle. Der Vorgang werde zurzeit von der Sächsischen Bildungsagentur geprüft.

Lesen Sie dazu auch:

Ministerium: Schule war selber schuld

Nach Abi-Debakel: "Diese Schule ist ein Witz"

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berliner 100-Kilo-Goldmünze bleibt spurlos verschwunden
Es war ein filmreifer Einbruch: Die Diebe der Zwei-Zentner-Goldmünze in Berlin gingen hochprofessionell vor. Ein Vierteljahr später gibt der Fall weiter Rätsel auf.
Berliner 100-Kilo-Goldmünze bleibt spurlos verschwunden
Schiffsunglück in Kolumbien: Weniger Opfer als befürchtet
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit etwa 150 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Dann sinkt es plötzlich. Sieben Menschen ertrinken, …
Schiffsunglück in Kolumbien: Weniger Opfer als befürchtet
Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
In Hamburg ist ein zweijähriger Junge auf einem Wasserspielplatz fast ertrunken. Sein Zustand sei noch kritisch, berichtet die Polizei. 
Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen

Kommentare