+
Zum letzten Mal ist die Verbindung zwischen der ISS und der Atlantis getrennt worden.

Abschied von der ISS: Atlantis auf dem Rückweg

Cape Canaveral - Zum letzten Mal in der Geschichte der Raumfahrt ist am Dienstag die Verbindung zwischen der Internationalen Raumstation ISS und einer US-Raumfähre getrennt worden.

Über dem Pazifik dockte die “Atlantis“ von der Raumstation ab. Mit vier Astronauten an Bord machte sich das Shuttle auf den Weg zurück zur Erde. Auf ihrem letzten Flug brachte die “Atlantis“ Vorräte für ein Jahr zur ISS. Zum Abschied von der Besatzung der Raumstation hinterließ die “Atlantis“-Crew als Andenken ein Modell eines Shuttles und eine Flagge, die 1981 beim ersten Flug eines Space-Shuttles an Bord der “Columbia“ war. Wenn die “Atlantis“ wie geplant am Donnerstag im US-Staat Florida landet, wird ein Kapitel der Raumfahrtgeschichte geschlossen - nach 135 Missionen und 30 Dienstjahren wird die Shuttle-Ära beendet. Die “Atlantis“ wird zukünftig wie ihre Schwesterschiffe “Discovery“ und “Endeavour“ als Ausstellungsstück in einem Museum dienen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias
Kuala Lumpur - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Malaysias sind möglicherweise bis zu 40 Menschen umgekommen. Aufdem gekenterten Boot befanden sich illegale …
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor der Küste Malysias

Kommentare