+
David McCullough Jr.

Ungewöhnliche Abschlussrede

Lehrer: "Ihr seid nichts Besonderes"

Boston - "Ihr seid nichts Besonderes": Diese harten Worte gab ein Lehrer den Schülern einer Elite-Highschool mit auf den Weg. Und wurde dadurch zum Youtube-Star.

Nicht gerade eine gewöhnliche Abschlussrede hielt David McCullough Jr. vor seinen Schülern der Wellesley High in Boston am 1. Juni. Der Lehrer schonte die Highschool-Absolventen nicht. "Ihr wurdet verhätschelt, verwöhnt, in Watte gepackt ... um euch wurde viel Theater gemacht und ihr wurdet ,süßer Schatz' genannt", so McCullough. "Aber denkt jetzt bloß nicht, dass ihr etwas Besonderes seid - denn das seid ihr nicht."

Schließlich gebe es 3,2 Millionen Absolventen von 37.000 Highschools in der gesamten USA. "Das sind 37.000 Abschlussredner und 37.000 Klassensprecher." Mit diesen harten Worten wandte sich der Lehrer gegen die hohle Jagd nach Auszeichnungen, die nichts über die eigentliche Leistung aussagen. "Es ist doch so: Wenn jeder etwas Besonderes ist, dann ist niemand etwas Besonderes. Wenn jeder eine Trophäe bekommt, werden Trophäen bedeutungslos."

Klicken Sie hier, um die Rede auf Youtube anzusehen.

Bevor sich die Absolventen in alle Winde zerstreuen, wolle er ihnen noch folgendes mit auf den Weg geben: Sie sollten hart arbeiten und das tun, was sie lieben. Ein erfüllendes und bedeutsames Leben sei eine Leistung, "und nicht etwas, das euch in den Schoß fällt, weil ihr ein netter Mensch seid oder eure Mutter es für euch bestellt hat".

Mit seiner Rede ist McCullough nun zum Youtube-Star geworden. Zahlreiche Medien berichteten über seine Ansprache. Einige Kommentatoren sahen die Rede kritisch, andere lobten sie. Die Eltern der Abschlussschüler jedenfalls verteidigen ihren Lehrer. Eine Mutter sagte zu ABC-News: "Das ist eine Rede, an die sich die Leute noch lange erinnern werde. Weil er gesagt hat, was alle wissen, sich aber niemand traut zu sagen. Unsere Kinder haben ein sehr behütetes Leben geführt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene

Kommentare