+
Am Dienstag soll das Wrack der Costa Concordia abtransportiert werden.

Abtransport der Costa Concordia: Spielt das Wetter mit?

Giglio - Einen Tag vor dem geplanten Abtransport sind am Wrack der havarierten „Costa Concordia“ vor der Mittelmeer-Insel Giglio die letzten Vorbereitungen fortgesetzt worden. Nur das Wetter macht noch Sorgen.

Aus technischer Sicht sei das Wrack der "Costa Concordia" in den nächsten Stunden bereit zur Abfahrt, bestätigte eine Reederei-Sprecherin am Montag. Das Aufschwimmen des Schiffs wurde fortgesetzt. Am Morgen fehlten nach Reederei-Angaben noch drei Meter, um den geplanten Tiefgang von 17 Metern zu erreichen.

Sorgen macht dem internationalen Bergungsteam das Wetter vor der Toskana-Insel, das den geplanten Abtransport am Dienstag verzögern könnte. Dies sollte bis zum Montagabend entschieden werden. Mehr als zweieinhalb Jahre nach der Havarie mit 32 Toten soll das Kreuzfahrtschiff dann zum Verschrotten nach Genua gebracht werden.

dpa

Bergung der "Costa Concordia"

Bergung der "Costa Concordia"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare