+
Madeleine McCann (undatiertes Archivfoto) ist seit acht Jahren verschwunden. Foto: EPA/Real Madrid TV

Acht Jahre nach Maddies Verschwinden: Mutter gibt nicht auf

London (dpa) - Die Mutter des seit acht Jahren verschwundenen britischen Mädchens Madeleine McCann gibt die Hoffnung nicht auf, ihre Tochter zu finden.

"Zum achten Jahrestag der Entführung unserer Tochter Madeleine bin ich ehrgeiziger denn je, die Suche nach Madeleine fortzusetzen und anderen Familien zu helfen, die mit dem Schmerz klar kommen müssen, ein Kind zu vermissen", teilte Kate McCann mit.

Im Juni will sie eine mehr als 800 Kilometer lange Fahrradtour von Edinburgh nach London anführen, die 10 000 Pfund (13 660 Euro) Spenden für die Hilfsorganisation Missing People (deutsch: Vermisste) einbringen soll. Das Maddie genannte Kind war im Alter von drei Jahren am 3. Mai 2007 aus der Ferienwohnung ihrer Eltern in Portugal verschwunden, während die Eltern im Restaurant waren.

Am Dienstag hatte ein portugiesisches Zivilgericht Kate und Gerry McCann eine Entschädigung von gut 600 000 Euro zugesprochen. Zahlen muss sie der ehemalige Chefermittler in dem Fall, Gonçalo Amaral. Er hatte in seinem Buch "Die Wahrheit über die Lüge" (2008) behauptet, Madeleine sei tot und die Eltern hätten dies vertuscht.

Spendenaufruf von Kate McCann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus
Unbekannte haben im Ostberliner Stadtteil Lichtenberg einen Kampfhund auf einen 36-jährigen Türken gehetzt.
Unbekannte hetzen in Berlin Pitbull auf Ausländer - Opfer müssen ins Krankenhaus
Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu
Jahrelang sind Kriminalität und Gewalt an der Mehrzahl deutscher Schulen stetig zurückgegangen. Nun registrieren etliche Bundesländer einen erneuten Anstieg.
Kriminalität an Schulen nimmt nach langem Rückgang wieder zu
„Auf Wiedersehen, lieber süßer Tim“: So trauert die Musikwelt um Star-DJ Avicii
Die meisten seiner ehemaligen Kollegen traf der Tod ihres Freundes Avicii (Tim Bergling) genauso unvermittelt wie seine Fans. Jetzt gibt es erste Reaktionen auf Twitter …
„Auf Wiedersehen, lieber süßer Tim“: So trauert die Musikwelt um Star-DJ Avicii
Zwangspause für Hunderte Flugzeuge nach Triebwerksexplosion
Philadelphia (dpa) - Nach dem tödlichen Zwischenfall an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Southwest Airlines sollen nun Hunderte Flugzeuge mit Triebwerken des …
Zwangspause für Hunderte Flugzeuge nach Triebwerksexplosion

Kommentare