+
Ein zerstörter Kleinwagen liegt in einem Feld bei Welzheim. Bei einem Unfall mit dem völlig überladenen VW Polo sind zwei junge Männer ums Leben gekommen.

Am Steuer saß eine Fahranfängerin

Acht Leute im Polo - Rückfahrt vom Wasen endet tödlich

Welzheim - Acht junge Leute in einem Kleinwagen, am Steuer eine Fahranfängerin: Die nächtliche Rückfahrt von einem Volksfest endet für zwei Insassen mit dem Tod im Maisfeld.

Ein Kleinwagen mit acht Insassen ist von einer Landstraße in Baden-Württemberg abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen - zwei junge Männer starben, drei Menschen wurden nach Polizeiangaben schwer und drei leicht verletzt. Am Steuer saß eine Fahranfängerin. Wie ein Polizeisprecher sagte, war die Gruppe auf der Rückfahrt vom Cannstatter Volksfest, dem sogenannten Wasen.

Der VW Polo blieb den Angaben zufolge am frühen Mittwochmorgen auf dem Dach in einem Maisfeld bei Welzheim liegen. Die beiden Männer im Alter von 19 und 18 Jahren starben noch am Unfallort. Die 18-jährige Fahrerin und die fünf weiteren Verletzten kamen ins Krankenhaus. Ein Gutachter soll ermitteln, wie es zu dem Unfall kam.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare