Acht Schwulenaktivisten  festgenommen

St. Petersburg - Die russische Polizei hat am Samstag zwei Kundgebungen für die Rechte von Homosexuellen verhindert und acht Aktivisten festgenommen.

 Drei Protestorganisatoren wurden in einem Park in St. Petersburg in Gewahrsam genommen, wie russische Nachrichtenagenturen meldeten. Fünf weitere wurden später bei dem Versuch festgenommen, eine Kundgebung an einem anderen Ort in der Stadt abzuhalten.

St. Petersburg hatte im Februar ein Gesetz verabschiedet, wonach die Verbreitung “homosexueller Propaganda“ mit einer Geldstrafe von bis zu 500.000 Rubel (rund 12.200 Euro) geahndet wird.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an

Kommentare