Acht Tonnen Kokain entdeckt

Antwerpen/Rotterdam - Rekordverdächtiger Kokainfund: Acht Tonnen Kokain haben die belgischen Behörden im Antwerpener Hafen entdeckt.

Bei den knapp 7000 Paketen handle sich um die größte jemals gefundene Menge in Belgien und den Niederlanden und die zweitgrößte in Europa, berichtete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die örtliche Staatsanwaltschaft. Die Behörden machten den spektakulären Fund am Montag, enthüllten ihn aber erst am Freitag.

Um weiteren Ganoven auf die Spur zu kommen, ließen die Fahnder den Kokain-Container zunächst noch bis ins niederländische Rotterdam weiterreisen. Dort schlugen ihre niederländischen Kollegen zu: Sie verhafteten laut Belga einen 46-jährigen Belgier und vier Männer aus Rotterdam. Den Großteil der Ladung hatten die Beamten aber schon in Belgien entfernt.

Der Drogencontainer war auf dem Weg von Ecuador in die Niederlande. Die Schmuggler hatten die illegale Fracht unter 20 000 Kilogramm Bananen verborgen, meldete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Im Gegensatz zum Kokain finden die Früchte nach der Aktion noch Abnehmer: Sie gehen an den Rotterdamer Zoo.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Ungewöhnlicher Hai-Alarm vor der Südwestküste Mallorcas. Am Samstag und Sonntag lösten mehrere Sichtungen unter Badegästen Panik aus. Ein Tier wurde gefangen - und …
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Kleine, fliegende Insekten sorgen gerade in der Region um Heilbronn für Ärger. In der Dämmerung kommen sie aus ihren Löchern und belästigen die Bürger dort.
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60

Kommentare