Streit in Magdeburg eskaliert

Acht Verletzte bei Pfefferspray-Angriff in Straßenbahn

Magdeburg - Bei einem Streit in einer Magdeburger Straßenbahn hat ein Duo Pfefferspray versprüht und acht Fahrgäste verletzt. Die Betroffenen mussten am Freitagabend ambulant behandelt werden.

Nach ersten Erkenntnissen war zuvor ein Mann mit einem weiteren Fahrgast in Streit geraten. Dabei habe er das Pfefferspray versprüht. Als ein Passagier eingriff, zückte auch die weibliche Begleitung des Mannes ihr Reizgas und verteilte es ebenfalls in der Straßenbahn. Die Polizei sucht jetzt nach dem Duo. Der Mann und die Frau konnten nach der Attacke die Straßenbahn an einer Haltestelle unerkannt verlassen. Auch der Hintergrund des Streits blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
An zwei Bahnhöfen gab es am Samstag Brandanschläge, die Auswirkungen sind groß: Züge von Berlin nach Hamburg und Hannover werden umgeleitet. Auch am Sonntag läuft noch …
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Düsseldorf ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe
72 Jahre lang fehlte von dem gesunkenen US-Kreuzer „USS Indianapolis“ jede Spur. Nun wurden Teile des Wracks entdeckt - in 5,5 Kilometern Tiefe.
Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig
Gewaltverbrechen in Hamburg-Eppendorf, ein Mensch wird erschossen. Vieles ist laut Polizei noch unklar.
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig

Kommentare