Acht Verletzte bei Busunfall in Südhessen

Groß-Umstadt - Bei einem Busunfall nahe dem südhessischen Groß-Umstadt sind am Dienstag eine Frau schwer und sieben Personen leicht verletzt worden.

Der Linienbus war auf der Kreisstraße 104 in der Nähe des Ortsteils Heubach frontal mit einem Auto zusammengestoßen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

Die 56-jährige Autofahrerin kam in einer Kurve auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit dem Bus. Die Frau erlitt den Angaben zufolge schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie schwebt aber den Angaben zufolge nicht in Lebensgefahr.

Fahrgäste aus Bus befreit

Der Bus rutschte nach dem Aufprall eine Böschung hinunter und kippte auf die Seite, wodurch die Ausstiegstüren blockiert waren. Die sechs Fahrgäste und der 62-jährige Busfahrer, die alle leicht verletzt wurden, mussten laut Polizeiangaben von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Busfahrer und fünf der Passagiere wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Kreisstraße 104 musste wegen der Bergungs- und Rettungsarbeiten im Bereich des Ortsausgangs von Heubach zeitweise voll gesperrt werden. Sieben Rettungswagen, drei Notärzte und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung waren im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich demnach auf rund 40.000 Euro.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Die Bronzeplastik wiegt 1,2 Tonnen, doch nun ist das Kunstwerk in Kiel spurlos verschwunden. Die Polizei hat einen Verdacht, aber noch keine Spur.  
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Ein Gerichtsurteil hat klargestellt: Wer Whatsapp nutzt, verstößt gegen geltendes Recht. Nun fürchten manche eine Abmahn-Welle. 
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?

Kommentare