Acht Verletzte durch brennende Kinderwagen

Bonn - Unbekannte haben in einem Bonner Mehrfamilienhaus mehrere Kinderwagen angezündet und einen Brand verursacht, der acht Menschen verletzte.

Mit Rauchvergiftungen und Brandwunden kamen die Verletzten am Dienstag ins Krankenhaus. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr sagte, sind unter den Verletzten vier Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Eines der Kinder wurde per Rettungshubschrauber in eine Duisburger Spezialklinik geflogen.

Dem Einsatzleiter zufolge hatten sich mehrere Bewohner des fünfgeschossigen Hauses im Bonner Vorort Tannenbusch durch das Treppenhaus ins Freie retten wollen. Drei brennende Kinderwagen schnitten ihnen aber den Weg ab, so dass sie sich nach oben aufs Dach retteten. Mit Leitern wurden sie heruntergeholt.

Die Feuerwehr rückte mit rund 100 Kräften aus. Einigen Mietern gelang es aber schon vorher, die Flammen einzudämmen. Neben dem Hubschrauber waren vier Notärzte und fünf Rettungswagen im Einsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
Zwei deutsche Segler sind auf Kreta festgenommen worden. Die Frau und der Mann hatten alte Tonscherben an Bord.  
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
44 Verletzte bei Busunfall im Landkreis Osnabrück
Bei einem Busunfall im Landkreis Osnabrück sind am Mittwoch nach vorläufigen Angaben 44 Menschen verletzt worden, davon sechs schwer.
44 Verletzte bei Busunfall im Landkreis Osnabrück
Rettungswagen verunglückt - Patient stirbt
Bei dem Zusammenstoß eines Rettungswagens im Einsatz mit einem Auto ist ein Patient gestorben.
Rettungswagen verunglückt - Patient stirbt

Kommentare