Acht Verletzte bei Zusammenstoß von Auto und Bus

Rostock- Bei dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Bus auf der Bundesstraße 191 bei Malliß (Mecklenburg-Vorpommern) sind am Sonntag acht Menschen verletzt worden.

Während sechs Passagiere des Busses sowie der Fahrer leichte Verletzungen erlitten, musste der Autofahrer schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werde, teilte die Polizei in Rostock mit. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 49-jährige Pkw-Fahrer aus einer Fahrzeugkolonne ausgeschert und in den Gegenverkehr gefahren. Dort war er frontal mit dem entgegenkommenden Bus kollidiert. Es bestehe der Verdacht, dass der 49-Jährige alkoholisiert gewesen sei. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von 280 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht
Teaser: Eine Straße in Berlin soll für spielende Kinder gesperrt werden. Doch dann regen sich Anwohner in Prenzlauer Berg auf. Jetzt kommt der Fall vor Gericht.
Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht
Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Wer Yilmaz, Özer, Mansour oder Rashid heißt, hat deutlich schlechtere Chancen bei der Wohnungssuche als ein Schmitz, Müller oder Fischer. So lautet das Ergebnis eines …
Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
In einer hektisch gewordenen Zeit sehnen sich Menschen nach Muße. Freiburger Wissenschaftler gehen diesem Phänomen nach - und planen ein Museum zum Thema. Es soll in …
Uni Freiburg startet Mußen-Forschung und plant "Mußeum"
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab

Kommentare