Passagier-Jet in Turbulenzen

"Achterbahn"-Flug über Japan

Tokio - Ein Jumbojet der Fluggesellschaft Cathay Pacific ist über Japan in schwere Turbulenzen geraten und hat den Passagieren unfreiwillige "Achterbahn"-Gefühle verschafft.

Bei dem Vorfall seien am Mittwoch zwölf Menschen verletzt worden, berichtete die Tageszeitung "South China Morning Post". Die Turbulenzen seien "schlimmer als jede Achterbahn-Fahrt" gewesen, berichtete ein Passagier.

An Bord der Boeing 747-400 befanden sich 321 Passagiere und 21 Crewmitglieder. Cathay Pacific bestätigte die Turbulenzen über Japan, die Fluggesellschaft sprach von zwei verletzten Besatzungsmitgliedern und einigen verletzten Passagieren. Die Maschine war auf dem Weg von San Francisco nach Hongkong. Nach der Landung in der südchinesischen Metropole rasten mehrere Krankenwagen zu dem Flugzeug.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare