Mit Helikopter in Klinik

Mädchen stürzt aus „Fliegendem Teppich“

Korbach - Ein achtjähriges Mädchen ist auf einem Volksfest im nordhessischen Rhoden im Kreis Waldeck-Frankenberg aus einem Fahrgeschäft namens „Fliegender Teppich“ geschleudert worden.

Dabei erlitt es schwere Verletzungen und musste in eine Klinik in Kassel geflogen werden, wie die Polizei in Korbach am Samstag mitteilte. Das zierliche Kind sei trotz geschlossenen Sicherheitsbügels am Freitagabend bei voller Fahrt aus dem Fahrgeschäft gestürzt.

Zuvor hatte das Mädchen bereits mehrere Fahrten auf dem „Teppich“ unbeschadet absolviert. Die Polizei habe an dem Fahrgeschäft keine Sicherheitsmängel festgestellt. Routinemäßig sei aber das Amt für Arbeitssicherheit beim Regierungspräsidium in Kassel verständigt worden. Das Mädchen aus Diemelstadt sei auf dem Weg der Besserung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare