+
Nadya Suleman wohnt mit insgesamt 14 Kindern in ihrem Haus.

Achtlingsmutter droht Zwangsräumung

Los Angeles - Der amerikanischen Achtlingsmutter Nadya Suleman droht die Zwangsräumung. Sie steht bei dem Besitzer des Hauses mit umgerechnet 340.000 Euro in der Kreide. Sie hat noch bis Jahresende Zeit.

Der Besitzer des Hauses, in dem die Frau mit ihren insgesamt 14 Kindern lebt, verlangt von ihr und ihrem Anwalt, dass sie die ausstehenden 450.000 Dollar (340.000 Euro) für das Haus im kalifornischen La Hambra bezahlen. Sollte das nicht bis Jahresende passieren, werde er die für eine Zwangsräumung notwendigen Schritte einleiten, kündigte der Hausbesitzer an.

Die Zahlung sei bereits zum 9. Oktober fällig gewesen, sagte der Verkäufer. Er habe bereits im April einer Stundung für sechs Monate zugestimmt. “Ich glaube, sie haben Geld, aber sie verstecken das Geld“, sagte er. Suleman und ihr Anwalt hätten die Zahlungsaufforderung am 2. Dezember per Einschreiben erhalten, sagte der Verkäufer weiter. Er erwarte deshalb, dass die Order zur Zwangsräumung schnell ergehen werde.

Sulemans Vater hat den Kaufvertrag für das Haus abgeschlossen und eine Anzahlung geleistet. Anschließend wurde das Haus auf Suleman und ihren Anwalt überschrieben. Der Anwalt sagte nur, dass Suleman jeden Monat Zahlungen in Höhe von 4.000 Dollar geleistet habe. Die Mutter lebt seit der Geburt der Achtlinge vor fast zwei Jahren in dem Gebäude.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare