Auf der Facebook-Seite der Universität wurde mittlerweile ein Entschuldigungs-Schreiben gepostet.

Hochschule entschuldigt sich

Peinlich: Hitler auf Superhelden-Banner von Uni

Bangkok - Peinliche Panne: Diktator Adolf Hitler neben Superhelden wie Batman und Superman - dieses Motiv war auf einem Banner an einer thailändischen Uni zu sehen. Nun folgte die Entschuldigung.

Ein Hitler-Porträt neben den Comic-Helden Superman und Captain America: In Thailand sorgt die positive Darstellung des Nationalsozialismus einmal mehr für Aufregung. Bei der Abschlusszeremonie einer führenden Universität in Bangkok prangte ein Riesengemälde von Adolf Hitler hinter der Bühne. Am Montag entschuldigte sich die Chulalongkorn-Universität auf Facebook für das „Missverständnis“ um das „sehr beleidigende“ Wandbild.

Das Bild zeigte den Diktator, die Hand zum Hitlergruß erhoben, neben den Comic-Figuren. „Die Studenten wollten mit ihrem Wandbild nur zeigen, dass verschiedene Superhelden die Menschen beschützen, und dass es gute und böse Menschen auf der Welt gibt“, sagte der Kunstprofessor Supakorn Dispan der Tageszeitung „Bangkok Post“. Das Hitler-Bild wurde nach einer Beschwerde des Simon-Wiesenthal-Zentrums entfernt.

In Thailand gibt es immer wieder positive Darstellungen des Nationalsozialismus. Hitler wird in Teilen der Bevölkerung bis heute als führungsstarker Politiker wahrgenommen, wobei das Wissen über Verbrechen im Nationalsozialismus kaum verbreitet ist.

Hakenkreuzfahnen und Ähnliches sind auf Straßenmärkten der Hauptstadt Bangkok erhältlich. Erst vor wenigen Wochen sorgte ein „Hitler-Hähnchenimbiss“ in Bangkok für Aufregung. 2011 traten Schüler einer katholischen Schule in Chiang Mai im Norden des Landes in Nazi-Uniformen bei einer Parade auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare