+
Im Alter von 114 Jahren starb die Französin Marie-Thérèse Bardet als älteste Europäerin.

Älteste Europäerin stirbt sechs Tage nach Geburtstag

Paris - Vor kurzem durfte sie noch feiern. Jetzt ist die älteste Europäerin gestorben. Vier Tage nach ihrem Geburtstag musste die Französin das Zeitliche segnen. Sie hatte sechs Ur-Ur-Enkel.

Die älteste Europäerin ist tot. Im Alter von 114 Jahren starb die Französin Marie-Thérèse Bardet am Freitag - vier Tage nach ihrem letzten Geburtstag. Sie hatte zwei Kinder, sieben Enkel, 15 Ur-Enkel und sechs Ur-Ur-Enkel, berichteten französischen Medien unter Berufung auf Angehörige.

107 Jahre trennten Bardet von ihrem jüngsten Ur-Ur-Enkel Corentin. Zum Geburtstag am Montag hatten ihr Gratulanten 114 Rosen und ein Törtchen mit einer großen 114 aus Schokolade geschenkt. Die Französin, die in einem Seniorenheim in Pontchâteau im Westen Frankreichs lebte, liebte bis zum Schluss alles Süße.

Nach Angaben der US-Forschungsgruppe Gerontology Research Group ist nunmehr die Italienerin Maria Redaelli-Granoli (113) die älteste bekannte Frau in Europa. Als ältester lebender Mensch der Welt gilt weiterhin die 115 Jahre alte US-Amerikanerin Besse Cooper. Sie wurde am 26. August 1896 geboren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verblüffende Reaktion der Urlauber
Zuletzt hatte es auf Mallorca mehrmals Proteste von Linken und Bürgerinitiativen gegen die Auswirkungen des Massentourismus gegeben. Doch die Reaktion der Urlauber …
Verblüffende Reaktion der Urlauber
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Nach dem Fipronil-Skandal laufen nun gegen einen Geflügelhof aus Baden-Württemberg Ermittlungen. Offensichtlich trugen Hühnereier verbotenerweise doppelte …
Herkunftsstempel auf Hühnereiern löst Ermittlungen aus
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft
Hatte sie wirklich Sex mit einem Schüler? Schwere Vorwürfe gegen eine Lehrerin im US-Bundesstaat Georgia. 
Diese Lehrerin soll was mit ihrem Schüler gehabt haben - jetzt sitzt sie dafür in U-Haft
Drei Demokratie-Aktivisten in Hongkong zu Haftstrafen verurteilt
Sie führten seit 2014 die Demokratiebewegung in Hongkong an. Jetzt müssen drei Studentenführer für mehrere Monate ins Gefängnis.
Drei Demokratie-Aktivisten in Hongkong zu Haftstrafen verurteilt

Kommentare