Drama an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler

Drama an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler
+
Emma Morano feiert ihren 117. Geburtstag

Vom 19. ins 21. Jahrhundert

Älteste Frau der Welt feiert 117. Geburtstag

Verbania - Ihr Leben umspannt drei Jahrhunderte: Die Italienerin Emma Morano feiert am Dienstag als ältester Mensch der Welt ihren 117. Geburtstag,

Sie ist der einzige noch lebende Mensch, der im 19. Jahrhundert geboren wurde - am 29. November 1899. Für ihre Langlebigkeit hat Morano selbst keine genaue Erklärung: "Ich esse jeden Tag zwei Eier, und das ist es", sagte sie zu AFP. "Und ich esse Kekse. Ich esse aber nicht viel, weil ich keine Zähne mehr habe."

Morano lebt in Verbania am Lago Maggiore, wo ihr Geburtstag auf große Anteilnahme stößt. "Die Leute kommen einfach", sagte sie zu AFP. "Ich lade niemanden ein, aber sie kommen aus Amerika, aus der Schweiz, aus Österreich, aus Turin. Sie kommen, um mich zu sehen."

Ob sie an ihrem Ehrentag vom Geburtstagskuchen kosten wird, konnte sie vorab noch nicht sagen. "Das letzte Mal habe ich etwas davon gegessen, aber dann wurde mir schlecht", erinnerte sich Morano.

Auf ihre Unabhängigkeit legte Morano immer großen Wert. Bereits 1938 trennte sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann und lebt seitdem alleine. Ihr Geld verdiente sie als Arbeiterin in einer Fabrik, die Säcke herstellte.

Erst seit vergangenem Jahr hat sie eine Vollzeit-Pflegekraft, die sich um sie kümmert. Im Kopf fühlt sie sich noch klar, allerdings ist Morano seit letztem Jahr bettlägerig. Ihre kleine Zwei-Zimmer-Wohnung hat sie nach eigenen Angaben seit 20 Jahren nicht mehr verlassen. Wie sich die Italienerin fit hält, erfahren Sie hier.

Zu ihrem Geburtstag hat sich als Gratulant unter anderem der Bürgermeister ihrer Heimatstadt angesagt. Im Stadttheater findet ihr zu Ehren eine Sonderaufführung statt - mit Musik aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler
Drama in Lünen: Am Dienstagmorgen hat ein Minderjähriger einen Mitschüler an einer Gesamtschule getötet. Die Hintergründe sind noch unklar.
Drama an Gesamtschule: Minderjähriger tötet Mitschüler
Unglaubliche Szenen: Brummi- und Autofahrer nehmen im Stau Abkürzung durch Rettungsgasse
Ein Video bei Facebook sorgt gerade für hitzige Diskussionen: Dort ist zu sehen, wie mehrere Lkw und Autos während eines Staus die Rettungsgasse nutzen, um nicht warten …
Unglaubliche Szenen: Brummi- und Autofahrer nehmen im Stau Abkürzung durch Rettungsgasse
Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Wegen eines Gaslecks haben fast 1500 Menschen einen Nachtclub und ein Hotel in der Londoner Innenstadt verlassen müssen. Eine Gas-Hauptleitung unter der Hauptstraße The …
Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Schweiz stuft Lawinengefahren leicht herab
Zahlreiche Lawinen gingen am Montag in Österreich und in der Schweiz ab, ohne, dass Menschen zu Schaden kamen. Eine davon rauschte zwischen Interlaken und Brienz in der …
Schweiz stuft Lawinengefahren leicht herab

Kommentare