Sie erhielt den Titel erst im Dezember

Älteste Frau der Welt gestorben

Tokio - Sie hat in ihrem Leben viele historische Ereignisse miterlebt. Jetzt ist die älteste Frau der Welt gestorben. Am Ende wurde Koto Okuba eine Krankheit zum Verhängnis.

Die bis dahin älteste Frau der Welt ist im Alter von 115 Jahren in einem japanischen Altersheim gestorben. Todesursache sei eine Lungenentzündung gewesen, berichtete die Tageszeitung Asahi am Samstag unter Berufung auf den 88 Jahre alten Sohn von Koto Okuba, der im selben Altersheim in Kawasaki nahe Tokio lebt.

Okuba war erst am 17. Dezember zur ältesten Frau der Welt geworden: Die vorherige Rekordhalterin Dina Manfredini war an dem Tag im US-Bundesstaat Iowa im Alter von 115 Jahren gestorben. Der Japaner Jirouemon Kimura (115) wurde mit Manfredinis Tod zum ältesten noch lebenden Menschen der Welt, wie das Guinness Buch der Rekorde mitteilte.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Empfehlungen für Gen-Tests bei Brustkrebs
Berlin (dpa) - Für Ärzte und betroffene Frauen gibt es neue Empfehlungen für den Einsatz von Gen-Tests bei Brustkrebs. Die Deutsche Krebsgesellschaft veröffentlichte …
Neue Empfehlungen für Gen-Tests bei Brustkrebs
ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer
Berlin (dpa) - Die ICE-Züge der Deutschen Bahn fahren wegen des erwarteten Schneewetters seit heute Vormittag etwas langsamer als sonst. Die Drosslung der …
ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Die Menschen am Bodensee haben Angst: Dort ist den Behörden ein verurteilter Mörder entwischt. Die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet.
Der Polizei entwischt: Am Bodensee läuft dieser Mörder jetzt frei herum
Deutsche spenden immer mehr
Für den guten Zweck geben Menschen in Deutschland immer mehr Geld aus. Besonders hoch ist das Spendenaufkommen rund um Weihnachten. Bei der Zahl der Spender gibt es …
Deutsche spenden immer mehr

Kommentare