Sie erhielt den Titel erst im Dezember

Älteste Frau der Welt gestorben

Tokio - Sie hat in ihrem Leben viele historische Ereignisse miterlebt. Jetzt ist die älteste Frau der Welt gestorben. Am Ende wurde Koto Okuba eine Krankheit zum Verhängnis.

Die bis dahin älteste Frau der Welt ist im Alter von 115 Jahren in einem japanischen Altersheim gestorben. Todesursache sei eine Lungenentzündung gewesen, berichtete die Tageszeitung Asahi am Samstag unter Berufung auf den 88 Jahre alten Sohn von Koto Okuba, der im selben Altersheim in Kawasaki nahe Tokio lebt.

Okuba war erst am 17. Dezember zur ältesten Frau der Welt geworden: Die vorherige Rekordhalterin Dina Manfredini war an dem Tag im US-Bundesstaat Iowa im Alter von 115 Jahren gestorben. Der Japaner Jirouemon Kimura (115) wurde mit Manfredinis Tod zum ältesten noch lebenden Menschen der Welt, wie das Guinness Buch der Rekorde mitteilte.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare