Sie erhielt den Titel erst im Dezember

Älteste Frau der Welt gestorben

Tokio - Sie hat in ihrem Leben viele historische Ereignisse miterlebt. Jetzt ist die älteste Frau der Welt gestorben. Am Ende wurde Koto Okuba eine Krankheit zum Verhängnis.

Die bis dahin älteste Frau der Welt ist im Alter von 115 Jahren in einem japanischen Altersheim gestorben. Todesursache sei eine Lungenentzündung gewesen, berichtete die Tageszeitung Asahi am Samstag unter Berufung auf den 88 Jahre alten Sohn von Koto Okuba, der im selben Altersheim in Kawasaki nahe Tokio lebt.

Okuba war erst am 17. Dezember zur ältesten Frau der Welt geworden: Die vorherige Rekordhalterin Dina Manfredini war an dem Tag im US-Bundesstaat Iowa im Alter von 115 Jahren gestorben. Der Japaner Jirouemon Kimura (115) wurde mit Manfredinis Tod zum ältesten noch lebenden Menschen der Welt, wie das Guinness Buch der Rekorde mitteilte.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Massenpanik in Honduras
Das Stadion war schon voll, aber von draußen drängten immer noch Fußballfans hinein. Für einige endete das Chaos am Nationalstadion von Honduras tödlich.
Tote bei Massenpanik in Honduras
Verdächtiges Auto: Berliner Polizei gibt Entwarnung
Die Polizei wird gerufen, weil ein Auto auf einer Busspur parkt. Als die Beamten hineinschauen, entdecken sie Kabel und einen Benzinkanister. Aufwendige Untersuchungen …
Verdächtiges Auto: Berliner Polizei gibt Entwarnung
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Im Berliner Stadtteil Schöneberg wurde am Montag ein verdächtiges Auto entdeckt, aus dem Drähte herausragen. Spezialisten des LKA rückten an.
LKA gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto in Berlin untersucht
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht

Kommentare