+
Poppys Besitzerin trauert um ihren greisen Haustiger.

Älteste Katze der Welt

Poppy: Tod mit 126 (Menschenjahren)

Bournemouth - Poppy, die offiziell älteste Katze der Welt, ist gestorben. In Menschenjahren umgerechnet wäre sie etwa 126 Jahre alt geworden.

Die Katze Poppy starb am Freitag vergangener Woche in Bournemouth im Süden Englands mit 24 Jahren an einer Infektion, wie die britische Zeitung "Daily Mail" und der Rundfunksender BBC am Mittwoch berichteten. "Wir wussten, dass das passieren musste, aber wir sind trotzdem am Boden zerstört", sagte Poppys Besitzerin Jacqui West. Der samtpfötige Methusalem, der im Februar 1990 geboren wurde, war erst im Mai als damals älteste Katze der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden.

Die absolute Rekordhalterin ist allerdings immer noch die Katze Creme Puff aus Austin in den USA, die stolze 38 Jahre und drei Tage alt wurde.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen Namen bekommen.
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Kommentare