+
Stolze 83 Jahre war "Greater" alt.

"Greater" eingeschläfert

Ältester Flamingo der Welt gestorben

Adelaide - Uralt-Flamingo in Australien eingeschläfert: 83 Jahre war Flamingo-Methusalem "Greater" alt. Er war schon blind und litt an Altersschwäche. Seine Wurzeln hat er in Deutschland.

Der nach Zoo-Angaben älteste Flamingo der Welt ist mit 83 Jahren in Adelaide in Australien eingeschläfert worden. Der Flamingo namens Greater sei schon blind gewesen und habe an Altersschwäche gelitten, teilte Zoo-Direktorin Elaine Bensted am Freitag mit. Greater kam in den 30er Jahren wahrscheinlich aus Hamburg auf den fünften Kontinent.

Die Vogelexperten sorgten sich nun um Greaters Kumpanen Chilly. Die beiden standen 65 Jahre lang im gleichen Teich. „Die Tierärzte wollen vielleicht einen Spiegel installieren, damit er sich nicht allein fühlt“, sagte Bensted. Greater hatte 2008 eine Attacke von Jugendlichen überlebt, die ihm fast den Schädel einschlugen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen Glatteis: Mehrere Schulkinder bei Busunfällen auf glatten Straßen verletzt
Drei Busse mit Schulkindern sind in Nordrhein-Westfalen bei Glatteis am Mittwochmorgen verunglückt.
Wegen Glatteis: Mehrere Schulkinder bei Busunfällen auf glatten Straßen verletzt
Lotto am Mittwoch vom 18.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 18.01.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 16 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.01.2018: So sehen Sie die Ziehung heute im Live-Stream
Arbeiter bauen riesige Brücke - plötzlich stürzt sie ein! Mindestens zehn Tote
Beim Einsturz einer sich noch im Bau befindlichen großen Brücke sind in Kolumbien mindestens zehn Arbeiter getötet worden.
Arbeiter bauen riesige Brücke - plötzlich stürzt sie ein! Mindestens zehn Tote
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess hat begonnen
Zwei Tote, Unmengen zerstörter Dokumente und ein Milliardenschaden: Am 3. März 2009 brach das Historische Stadtarchiv in Köln zusammen. Nun stehen fünf Mitarbeiter von …
Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Prozess hat begonnen

Kommentare