Ärger am Muttertag

Mama holt betrunkenen Sohn von der Polizei ab

Peine - Kein schönes Geschenk zum Muttertag: Eine Frau musste wegen ihres 24-jährigen Sohnes gleich zwei Mal auf der Polizeiwache im niedersächsischen Edemissen erscheinen.

Die Beamten alarmierten sie, weil der junge Mann erheblich betrunken auf der Dorfstraße randaliert hatte. Doch der Frau gelang es nicht, ihren Sprössling nach Hause zu bugsieren.

„Leider war der Mann nicht einsichtig und gab auch in Mutters Auto keine Ruhe“, hieß es am Sonntag im Bericht der Polizei. Der 24-Jährige kam deswegen über Nacht in eine Zelle in Gewahrsam. Noch immer verkatert wurde er dann am Muttertagsmorgen von seiner Mama abgeholt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauen, Männer, Minderjährige: So viele Terrorgefährder gibt es in Deutschland
Gefährder nennt die Polizei besonders gefährliche Islamisten. In der Regel ist hier von erwachsenen Männern die Rede. Aber nicht nur sie landen in der Kategorie. Über …
Frauen, Männer, Minderjährige: So viele Terrorgefährder gibt es in Deutschland
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge …
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
München/Darmstadt - Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat juristischen Ärger. Es geht um die 200 Kletterhallen.
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs
Soll ein Gen-Test entscheiden, ob für mich eine Chemotherapie sinnvoll ist? Viele Brustkrebs-Patientinnen sind da unsicher - nicht zuletzt wegen des schwelenden …
Neue Leitlinien und Ratgeber zu Gen-Tests bei Brustkrebs

Kommentare