Ärger am Muttertag

Mama holt betrunkenen Sohn von der Polizei ab

Peine - Kein schönes Geschenk zum Muttertag: Eine Frau musste wegen ihres 24-jährigen Sohnes gleich zwei Mal auf der Polizeiwache im niedersächsischen Edemissen erscheinen.

Die Beamten alarmierten sie, weil der junge Mann erheblich betrunken auf der Dorfstraße randaliert hatte. Doch der Frau gelang es nicht, ihren Sprössling nach Hause zu bugsieren.

„Leider war der Mann nicht einsichtig und gab auch in Mutters Auto keine Ruhe“, hieß es am Sonntag im Bericht der Polizei. Der 24-Jährige kam deswegen über Nacht in eine Zelle in Gewahrsam. Noch immer verkatert wurde er dann am Muttertagsmorgen von seiner Mama abgeholt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare