+
Test unterm Tunnel: In der Nacht zum Sonntag ist ein Hochgeschwindigkeitszug der Deutschen Bahn im Tunnel unter dem Ärmelkanal evakuiert worden. Die Übung sei sehr gut verlaufen.

Ärmelkanal: ICE 3 besteht Tunneltest

Paris - Test unterm Tunnel: In der Nacht zum Sonntag ist ein Hochgeschwindigkeitszug der Deutschen Bahn im Tunnel unter dem Ärmelkanal evakuiert worden. Die Übung sei sehr gut verlaufen.

Der Test sei insgesamt erfolgreich gewesen, sagte eine Sprecherin von Eurotunnel am Sonntagmorgen. Der Ablauf der beiden Übungen würde jetzt aber noch in allen Einzelheiten aufgearbeitet. Die Evakuierung habe um 0.30 Uhr begonnen. Der ICE 3 sei um 4.00 Uhr nach Coquelles in Frankreich zurückgekehrt. An Bord seien 300 Freiwillige aus Deutschland und Großbritannien gewesen, sagte die Sprecherin weiter.

Der Test war notwendig, damit künftig auch die von Siemens gebauten ICE 3 durch den Tunnel zwischen Frankreich und Großbritannien rollen können. Eurostar hatte am Donnerstag vergangener Woche angekündigt, einen Auftrag für neue Züge im Wert von rund 600 Millionen Euro an Siemens vergeben zu wollen. Bislang fahren nur TGV-Züge des französischen Konkurrenten Alstom durch den Tunnel. Alstom hatte gegen die Auftragsvergabe protestiert und unter anderem Sicherheitsbedenken ins Spiel gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Wilnsdorf - Dutzende Tote, verwüstete Wälder und Schäden in Milliardenhöhe - mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde fegt Orkan „Kyrill“ Mitte Januar 2007 über Europa …
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Sie sollen Babynahrung, Schnaps, Kaffee und Zigaretten im großen Stil gestohlen und dann gut organisiert verkauft haben. Hunderte Beamten sind gegen eine internationale …
Großeinsatz gegen Diebes- und Hehlerbande in Dresden
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Dessau - Der Tod einer 16-jährigen Schülerin auf einer Klassenfahrt gab vergangene Woche Rätsel auf. Jetzt ist klar, woran die Schülerin gestorben ist.
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen
Berlin (dpa) - Für die rasant wachsende Zahl von Drohnen am Himmel will das Bundeskabinett heute strengere Vorschriften beschließen.
Strengere Sicherheitsregeln für private Drohnen

Kommentare