+
Durch den Verkauf von Schmerzmitteln auf dem Schwarzmarkt bereicherten sich amerikanische Ärzte im Bundesstaat Michigan um etwa 5,7 Millionen US-Dollar.

5,7 Millionen Dollar Umsatz

Ärzte betreiben millionenschweren Drogenring

Detroit – Im US-Bundesstaat Michigan sollen drei Ärzte einen millionenschweren Drogenring gebildet haben. Die Staatsanwaltschaft hat Strafanzeige gegen die Mediziner erstattet. 

Auch sieben weitere Tatverdächtige müssen sich vor Gericht verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, insgesamt eine Million Schmerztabletten illegal verkauft und dabei etwa 5,7 Million Dollar (5,09 Mio. Euro) umgesetzt zu haben.

"Die Umleitung von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf den Schwarzmarkt fördert eine Abhängigkeit, die in tödliche Überdosen mündet. Wir konzentrieren uns daher sehr auf Ärzte und Apotheker, die versuchen, Rauschgift unter die Leute zu bringen", sagte Staatsanwältin Barbara McQuade.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutalst: Grundschüler prügeln Siebenjährigen ins Krankenhaus - aus diesem Grund
Polizeieinsatz: Grundschüler prügeln in er Pause einen Siebenjährigen ins Krankenhaus - aus diesem Grund.
Brutalst: Grundschüler prügeln Siebenjährigen ins Krankenhaus - aus diesem Grund
Pärchen sucht Katze: Vor Kita macht es grausigen Fund - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Ein Pärchen hat sein vermisstes Haustier gesucht. Vor einer Kita machte es eine schlimme Entdeckung. Dort lag eine verweste Tierleiche. Die beiden nahmen die …
Pärchen sucht Katze: Vor Kita macht es grausigen Fund - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Messerattacke in Düsseldorf - Mutmaßlicher Frauenkiller Ali S. weiter auf der Flucht
Ein Kiosk-Mitarbeiter soll eine Frau in Düsseldorf mitten auf der Straße mit einem Messer getötet haben. Der Verdächtige ist auf der Flucht.
Messerattacke in Düsseldorf - Mutmaßlicher Frauenkiller Ali S. weiter auf der Flucht
Horror-Unfall auf der A5: Verursacher auf der Flucht - Polizei bittet um Mithilfe
Der Fahrer eines Sprinters löste am Montag, 20. August, gegen 22.20 Uhr, einen schweren Unfall auf der A5 zwischen dem Autobahndreieck Reiskirchen und der …
Horror-Unfall auf der A5: Verursacher auf der Flucht - Polizei bittet um Mithilfe

Kommentare