Schlägerei mit Messern und Knüppeln

Äthiopier im Flüchtlingslager in Calais getötet

Calais - Im als "Dschungel" bekannten Flüchtlingslager in Nordfrankreich kam es zu einer bewaffneten Schlägerei zwischen Afrikanern und Afghanen. Ein Flüchtling starb.

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern des Flüchtlingslagers von Calais ist ein Äthiopier getötet worden. Sechs weitere Menschen seien bei den Schlägereien verletzt worden, sagte ein Behördensprecher am Dienstag. Flüchtlinge aus Afrika und Afghanistan seien in der Nacht auf Dienstag am Rande des als "Dschungel" bekannten Flüchtlingslagers unter anderem mit Messern und Knüppeln aufeinander losgegangen. 

Ein 37-jähriger Äthiopier erlitt dabei eine tödliche Stichwunde in der Brust. Es ist das erste Mal, dass bei einer Schlägerei in dem nahe des Ärmelkanals gelegenen Lager ein Flüchtling getötet wird. Ende Mai waren bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen aus Afghanistan und dem Sudan 40 Menschen verletzt worden. Im "Dschungel" von Calais leben nach Behördenangaben rund 4500 Flüchtlinge, Hilfsorganisationen sprechen dagegen von 7000 Menschen. Die meisten von ihnen hoffen, über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu gelangen. An den Zuständen in dem Lager wird immer wieder Kritik laut.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

10-Jähriger stolpert in Wüste - und entdeckt einen unfassbar alten Schatz
Der 10-jährige Jude Sparks hat durch einen Zufall einen uralten Schatz in der Wüste Mexikos entdeckt - und hat jetzt eine coole Geschichte mehr, die er seinen Freunden …
10-Jähriger stolpert in Wüste - und entdeckt einen unfassbar alten Schatz
Weil er sein Zeugnis nicht seinen Eltern zeigen wollte: Junge flüchtet mit Zug ins Ausland 
Wegen seiner vermeintlich schlechten Schulnoten wollte ein kleiner Junge aus Schleswig das Land verlassen.
Weil er sein Zeugnis nicht seinen Eltern zeigen wollte: Junge flüchtet mit Zug ins Ausland 
Mücken-Alarm in Deutschland
Nach den häufigen Regenfällen der vergangenen Wochen legen Mücken in vielen Regionen Deutschlands noch einmal richtig nach.
Mücken-Alarm in Deutschland
Polizeichefin von Minneapolis tritt nach tödlichen Schüssen zurück
Eine Woche nach den tödlichen Polizeischüssen auf eine unbewaffnete Australierin in der US-Stadt Minneapolis hat Polizeichefin Janee Harteau ihren Rücktritt erklärt.
Polizeichefin von Minneapolis tritt nach tödlichen Schüssen zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion