+
Der Ätna ist wieder erwacht

Ätna spuckt Asche sieben Kilometer hoch

Catania - Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist am Sonntag erneut ausgebrochen und hat eine bis zu sieben Kilometer hohe Aschesäule gen Himmel geschickt.

Ein Lavastrom ergoss sich vom Osthang des Berges in das unbewohnte Tal Valle del Bove, berichteten italienische Medien. Wie aktiv der Ätna war, konnte auch in Catania und Taormina an der Nordostspitze der süditalienischen Insel verfolgt werden.

Es ist bereits die vierte aktive Phase des Ätna in diesem Jahr. Er ist mit 3350 Metern der höchste noch aktive Vulkan Europas. Der nahe Flughafen Catania an Siziliens Nordostküste musste wegen des erneuten Ausbruchs nicht geschlossen werden. Die Flughafenbehörden sperrten lediglich zwei Flugschneisen in der Nähe des Vulkans.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Es wird befürchtet, dass viele Feuerwehrmänner, die …
Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia

Kommentare