Auf der Krim

Affe beißt Kind (2 Monate) tot

Sewastopol - Tragischer Vorfall in einem Privatzoo auf der Krim: Ein aufgebrachter Affe hat ein zwei Monate altes Baby totgebissen.

Ein aggressiver Affe aus einem Privatzoo hat ein knapp zweimonatiges Kind auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim angefallen und mit Bissen getötet. Das Tier sei entkommen, als ein Wärter den Käfig reinigte, teilte die Polizei in Sewastopol am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge mit. Bei der Verfolgung sprang es auf einen Kinderwagen. Schreie des Kindes und Rufe seiner Jäger hätten den Affen wohl so gewalttätig gemacht, dass er den Jungen gebissen habe, hieß es. Die Eltern standen demnach in der Nähe, konnten das Tier aber nicht vertreiben. Das Kleinkind starb in der Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Großeinsatz in NRW: Mit einem Großaufgebot durchsucht die Polizei Räumlichkeiten im Rockermilieu. Weil es gefährlich werden könnte, sind auch Spezialeinsatzkommandos im …
Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Air-Berlin-Pilot nach "Ehrenrunde" vom Dienst suspendiert
Düsseldorf (dpa) - Nach dem aufsehenerregenden Flugmanöver der letzten Air-Berlin-Maschine aus den USA nach Düsseldorf ist der Pilot des Flugzeugs suspendiert worden. …
Air-Berlin-Pilot nach "Ehrenrunde" vom Dienst suspendiert
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare