Tierischer Unfall

Affe löst Stromausfall in ganz Kenia aus

Nairobi - Ein Affe war am Dienstag schuld an einem Stromausfall in ganz Kenia. Er war auf das Dach eines Kraftwerks geklettert.

Ein Affe hat die Lichter in ganz Kenia ausgehen lassen. Das Tier sei auf das Dach des Gitaru Kraftwerks in der Hauptstadt Nairobi geklettert und auf einen Transformator gefallen, bestätigte eine Sprecherin des Strombetreibers KenGen am Mittwochmorgen.

Der Vorfall, in dessen Folge das ganze Kraftwerk lahmgelegt wurde, habe sich am Dienstag um 11.29 Uhr ereignet, hieß es in einer Mitteilung. Über mehrere Stunden war in ganz Kenia kein Strom aus dem Netz zu beziehen. Das Unternehmen ist für rund 80 Prozent des gesamten Stromhaushalts in dem ostafrikanischen Land zuständig.

Der Affe sei am Leben und befinde sich in der Obhut der Naturschutzbehörde (KWS), ließ KenGen seine Kunden wissen, nachdem die Stromversorgung wiederhergestellt war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare