Affe nach acht Monaten auf Flucht zurück im Zoo

Prag - Nach acht Monaten auf der Flucht ist der tschechische Schneeaffe "Simpy" zurück im Gehege seines Tierparks. Wo sich das Tier herumgetrieben hat und wie es schließlich zurückfand.

Wie eine Sprecherin des Zoos der Stadt Olomouc (Olmütz) am Freitag mitteilte, wirkt das Tier vollkommen gesund, aber reichlich verwirrt darüber, nach so langer Zeit wieder “zu Hause“ zu sein. Gemeinsam mit einem zweiten Affen namens “Tatin“ war “Simpy“ im vergangenen Sommer entwischt und seitdem in regelmäßigen Abständen in der Region gesichtet worden.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Nach mehreren vergeblichen Versuchen konnte das Tier erst am Donnerstag von Polizei- und Feuerwehrkräften rund 150 Kilometer vom Zoo entfernt in einem Baum wieder eingefangen werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare