+
Ein Schmuggler hatte versucht, einen Loris in der Unterhose zu transportieren.

Schmuggelversuch: Affe steckte in Unterhose

Neu Delhi - Dieser Schmuggelversuch ging in die Hose: Mit einem Affen in seiner Unterhose hat ein Mann in Indien versucht, an den Kontrollen des Flughafens von Neu Delhi vorbeizukommen.

Doch Sicherheitsleute fassten den Mann samt Affen, wie die Zeitung „Hindustan Times“ am Montag berichtete.

Der Reisende sei gerade aus Bangkok gelandet und auf dem Weg in seine Heimat Dubai gewesen. Er und seine zwei Mitreisenden seien festgenommen worden. Ein zweiter Affe der gleichen Art - ein Loris - sei verlassen in einer Mülltonne des indischen Hauptstadt-Airport gefunden worden. Der Zustand der Tiere sei kritisch, hieß es.

Loris werden rund 20 Zentimeter groß und etwa 200 Gramm schwer. Die Affenart ist in Indien und Südostasien beheimatet. Eines ihrer Merkmale sind große, runde Augen. Zoll und Tierschützer versuchen nun herauszufinden, wie die Gruppe zu den Affen gekommen ist.

Erst am Donnerstag war am Flughafen in Mumbai ein Mann mit zehn Schildkröten in der Unterhose gefasst worden. Er soll die Tiere aus Bangkok nach Indien geschmuggelt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare