+
Das Haus des US-Soldaten Robert Bales in  Lake Tapps (Washington), der bei einem Amoklauf in Afghanistan am vergangenen Sonntag 16 Menschen getötet haben soll.

Afghanistan-Amokschütze gilt als Familienmensch

Lake Tapps - Mit Fassungslosigkeit ist im Heimatort des US-Soldaten Robert Bales die Nachricht aufgenommen worden, dass er derjenige sein soll, der bei einem Amoklauf in Afghanistan am vergangenen Sonntag 16 Menschen getötet hat.

Die Nachbarn des 38-jährigen Soldaten im kleinen Ort Lake Tapps im US-Staat Washington beschrieben ihn als Familienmenschen, dem sie eine solche Tat nicht zugetraut hätten. Bales' Anwalt und US-Regierungsvertreter hatten den Namen des mutmaßlichen Amokschützen am Freitag bekannt gegeben. Bales selbst wurde inzwischen von Kuwait in ein Militärgefängnis im US-Staat Kansas gebracht, wo er in einer Einzelzelle einsitzt.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe
Berlin - Nachdem mehrere Polizeiwagen mit Steinen attackiert wurden, hat das Social-Media-Team der Polizei mit einer eindringlichen Botschaft im Netz geantwortet.
Polizei reagiert mit emotionaler Botschaft auf Steinwürfe
Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen
Mit einer emotionalen Botschaft im Internet hat die Berliner Polizei auf eine Stein-Attacke gegen Polizeiwagen reagiert. „In unseren Fahrzeugen befinden sich Menschen“, …
Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen
Tornados töten 18 Menschen im US-Süden
Washington - Bei den verheerenden Tornados sind am Wochenende allein im US-Staat Georgia mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.
Tornados töten 18 Menschen im US-Süden
Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen
München - Es ist ein erschreckender Trend: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Tausende Projekte warnen vor den Folgen. Doch die …
Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Kommentare