Afghanistan: Mindestens vier Tote bei Anschlag auf Gästehaus

Kabul - Bei einem Anschlag auf ein kleines Hotel in Kundus sind am Dienstag mindestens vier Wachmänner getötet worden. In dem Gästehaus stiegen einem Polizeisprecher zufolge häufig deutsche Mitarbeiter von Hilfsorganisationen ab.

Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte jedoch am Morgen, nach derzeitigem Kenntnisstand seien keine Deutschen betroffen.

Die ausländischen Hotelgäste, deren Nationalität zunächst nicht bekannt war, konnten sich nach Angaben eines Sprechers der Provinzverwaltung durch den Hinterausgang in Sicherheit bringen. Wie er berichtete, sprengte sich kurz nach Tagesanbruch ein Selbstmordattentäter mit einer Autobombe vor dem zweigeschossigen Gebäude in die Luft. Zwei weitere Angreifer seien nach drinnen gestürmt und hätten der Polizei eine zweistündige Schießerei geliefert. 

Bundesregierung verurteilt Anschlag

Die Taliban erklärten sich für den Anschlag verantwortlich. Sie hätten eine “deutsche Geheimdienstzentrale und Sicherheitsfirma“ angegriffen, schrieb ihr Sprecher Sabiullah Mudschahid der Nachrichtenagentur AP in einer Textmitteilung.

Die Bundesregierung verurteilte den “schrecklichen Terroranschlag“ und äußerte ihr Mitgefühl mit den Opfern und Angehörigen. Die deutsche Botschaft sei eingeschaltet und stehe mit den afghanischen Behörden in Kontakt, teilte ein Sprecher des Auswärtigen Amts mit.

Das Gästehaus brannte ab, auch mehrere Nachbarhäuser wurden beschädigt. Hinter der Polizeiabsperrung sah man Flammen an einer Außenwand emporschlagen. Zerfetzte Körperteile lagen auf der Straße. Anwohner schilderten eine gewaltige Detonation, die die ganze Stadt erschüttert habe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare