Afghanistan: Nato beginnt Kommandoübergabe

Kabul - Die Internationale Schutztruppe Isaf hat in einer ersten Provinz mit der Kommandoübergabe an die afghanischen Sicherheitskräfte begonnen.

Wie geplant übernahmen afghanische Armee und Polizei in der zentralen Provinz Bamian am Sonntag bei einer feierlichen Zeremonie die Verantwortung für die Sicherheit. “Heute beginnt der Übergang“, sagte der Sprecher des Provinzgouverneurs, Abdul Rahman Ahmadi. Die Regierung und die Bevölkerung in Bamian seien in der Lage, die Sicherheit zu gewährleisten.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Nach einem Nato-Beschluss soll der Kampfeinsatz am Hindukusch bis 2014 beendet und die Sicherheitsverantwortung für das Land bis dahin schrittweise an die Afghanen übergeben werden.

Bamian ist die erste von sieben Regionen, darunter drei Provinzen und vier Städte, in denen die Afghanen schon in den nächsten Monaten das Kommando von der Isaf übernehmen. Die Provinz gilt als relativ sicher, denn die radikal-islamischen Taliban und andere Aufständische haben hier keinen Rückhalt. Bislang waren in der Region kleinere Militäreinheiten aus den USA, Neuseeland und Singapur stationiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare