+
Der 14-jährige Ahmed Mohamed war in Texas fälschlicherweise als Bombenbauer festgenommen worden. Foto: Michael Reynolds

Ahmed: Nach Besuch im Weißen Haus Wegzug nach Katar

Washington (dpa) - Ahmed Mohamed, fälschlicherweise als Bombenbauer festgenommener Teenager, zieht nach Katar.

Er habe ein Stipendium der katarischen Stiftung für Bildung, Wissenschaft und Gesellschaftsbildung angenommen, berichten mehrere US-Medien unter Berufung auf die Familie des 14-Jährigen. Tags zuvor war Ahmed noch von US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus empfangen worden. 

Ahmed war im September in seiner Schule in Texas in Handschellen abgeführt worden, nachdem er eine selbstgebastelte Uhr mit in die Schule gebracht hatte und diese von einer Lehrerin mit einer Bombe verwechselt wurde. Der dunkelhäutige Junge muslimischen Glaubens wurde auch als Opfer rassistischer Polizeiarbeit dargestellt. Er selbst sagte in einem Interview, es sei hart, als Muslim in den USA aufzuwachsen. Obama lud ihn daraufhin ins Weiße Haus ein.  

"Katar ist cool", zitieren die Medien ein Statement des Jungen. "Ich habe Doha geliebt, weil es so modern ist." Er glaube, er werde eine Menge lernen und auch Spaß haben. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare