+
Die Air-France-Maschine landete im nigerianischen Lagos.

Fehlalarm: Air-France-Flugzeug muss notlanden

Lagos - Ein defektes Anzeigegerät hat am Sonntag einen Fehlalarm an Bord einer Passagierflugzeug von Air France ausgelöst und so für eine Notlandung gesorgt.

Eine Maschine der französischen Fluggesellschaft vollzog eine Notlandung auf dem Flughafen der nigerianischen Metropole Lagos, nachdem das Anzeigegerät für den Reifenluftdruck einen Fehler gemeldet hatte, wie die nigerianische Zivilluftfahrtbehörde mitteilte. Das Flugzeug mit 168 Passagieren und zehn Besatzungsmitgliedern sei sicher gelandet.

Der Kapitän habe später erläutert, dass das Anzeigegerät defekt gewesen sei, erklärte die Behörde. "Später stellte sich heraus, dass der Luftdruck einwandfrei war."

Das aus Paris kommende Flugzeug sollte ohnehin in Lagos landen. Kurz vor dem Erreichen des Ziels meldete das Cockpit dann den Alarm und setzte zur Notlandung an, wie die Behörde für Katastropheneinsätze mitteilten. Feuerwehr, Rettungskräfte und Krankenwagen seien vor der Landung mobilisiert worden.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare