+
Ein Airbus der Lufthansa (Symbolfoto)

Airbus mit Ziel München: Beinahe-Kollision auf JFK-Flughafen

New York - Eine Maschine der Lufthansa ist auf dem New Yorker Flughafen JFK nur knapp einer Kollision mit einem anderen Flugzeug entgangen.

Eine Maschine der Lufthansa ist auf dem New Yorker Flughafen JFK nur knapp einer Kollision mit einem anderen Flugzeug entgangen. Der Flieger der Gesellschaft EgyptAir war falsch abgebogen und zu nahe an die Rollbahn gefahren, als die Lufthansa mit Ziel München gerade abheben wollte, teilte die US-Luftfahrtbehörde FAA am Mittwoch mit. Der mit 286 Passagieren besetzte Lufthansa-Airbus musste nach Angaben eines Airline-Sprechers am Montagabend (Ortszeit) kurz vor dem Abheben eine Vollbremsung hinlegen, um nicht in den EgyptAir-Flieger zu rasen. Der Airbus A 340 hätte bereits zum Start beschleunigt, als die EgyptAir Boeing 777 falsch abgebogen war.

 “Start abbrechen! Startpläne abbrechen!“, habe ein schockierter Fluglotse gerufen, berichtete die Zeitung “New York Daily News“ am Mittwoch unter Berufung auf LiveATC.net, eine Webseite, die Funksprüche veröffentlicht.

Nach Angaben der US-Luftfahrtbehörde soll der Kapitän der EgyptAir-Maschine die Anweisung des Fluglotsen, von der Einsteigerampe zum Rollfeld zu fahren, zwar richtig wiederholt haben. Später aber sei er falsch abgebogen und der Rollbahn, auf der die Lufthansa starten wollte, gefährlich nahe gekommen.

Nach der Notbremsung überprüfte eine Wartungsmannschaft die überhitzten Bremsen des Lufthansa-Fliegers. Mit etwa einer Stunde und 40 Minuten Verspätung konnte der Airbus schließlich starten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Kritiker bekommen neuen Rückenwind in der hitzigen US-Debatte über den Trump-Vorschlag, Lehrpersonal gegen Schulmassaker zu bewaffnen. Denn nun kommt heraus: Ein …
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen
Wegen einer Bombendrohung wurde am Freitag das Rathaus und Amtsgericht in Uelzen geräumt. Bei Durchsuchungen konnten die Beamten jedoch keinen Sprengstoff finden.
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen
Deutschland steuert auf die kältesten Tage dieses Winters zu
Offenbach (dpa) - Deutschland stehen die bislang kältesten Tage dieses Winters bevor. Ab Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) fast überall Dauerfrost, in den …
Deutschland steuert auf die kältesten Tage dieses Winters zu

Kommentare