+
Mit zwei kleinen Schlauchbooten enterten die Aktivisten den Walfänger "Shonan Maru 2".

Aktivisten entern japanischen Walfänger

Sydney - Drei australische Aktivisten haben am Wochenende einen japanischen Walfänger geentert und werden nun gegen ihren Willen an Bord festgehalten.

“Es ist wahrscheinlich, dass die drei Australier nach Japan zurückgebracht werden“, sagte eine australische Generalstaatsanwältin.

Die Aktivisten der Gruppe Forest Rescue waren in der Nacht zum Sonntag von zwei Booten einer befreundeten Tierschutzgruppe zum japanischen Walfänger “Shonan Maru 2“ gebracht worden. Sie kletterten über die Reling, vorbei an Stacheldraht und enterten das Schiff, meldeten die befreundeten Tierschützer von Sea Shepherd im Netz. Die Aktivisten seien zwischen 27 und 47 Jahren alt. Eigentlich sei das Ziel gewesen, dass das japanische Schiff sie zurück nach Australien bringen würde, sagte Amy Flee, Sprecherin von Forest Rescue.

Das japanische Schiff hatte sich den Angaben zufolge in australischen Gewässern aufgehalten, um die “Steve Irwin“ der Sea Shepherd zu beschatten. Das Schiff der militanten Aktivisten verfolgt japanische Walfänger, die unter internationalem Protest jedes Jahr hunderte Wale fangen.

Im vergangenen Jahr war der neuseeländische Aktivist der Sea Shepherd, Peter Bethune, auf ein Walfangschiff geklettert. Er wurde nach Japan gebracht und verbrachte dort fünf Monate hinter Gittern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare