+
Was aus dem Mund kommt, ist für die Einschätzung wichtiger als das Aussehen

Akzent wichtiger als Aussehen bei Einschätzung

Jena - Forscher haben herausgefunden: Menschen stufen Fremde eher nach dem gesprochenen Akzent ein als nach ihrem Aussehen.

Das hat die Jenaer Psychologin Tamara Rakic gemeinsam mit Fachkolleginnen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena nachgewiesen, wie die Hochschule mitteilt. Demnach spielt der Akzent eine entscheidende Rolle, in welche soziale “Schublade“ die Person eingeordnet wird. “Das Einordnen in soziale Kategorien, zum Beispiel nach ethnischer Zugehörigkeit, passiert spontan und hilft uns, die komplexe Welt einfacher und damit verständlicher zu machen und so leichter mit Komplexität umgehen zu können“, erklärt Rakic. Sie arbeitet in der Forschergruppe “Personenwahrnehmung“ der Jenaer Uni.

Für die Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse in der Fachzeitschrift “Journal of Personality and Social Psychology“ hat sie gemeinsam mit Christiane Schöl aus Mannheim den Publikationspreis für Jungwissenschaftler der Fachgruppe Sozialpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie erhalten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare