Alarm vor Buckingham Palast: Mann mit Messern

London - Mit einem Elektroschocker hat die Polizei vor dem Buckingham Palast in London einen etwa 50 Jahre alten Mann gestoppt.

Der Mann habe zwei Messer bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Er habe jedoch niemanden bedroht. Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip seien nicht im Palast gewesen. Der Platz vor dem Haupteingang zum Palast sei jedoch mit Menschen gefüllt gewesen, weil am Sonntagmittag gerade die Wachablösung der Garde stattfand. Die Polizei glaubt, dass der Mann psychische Probleme hat. Er wurde wegen Störung des öffentlichen Friedens festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfolgungsjagd: Polizei schießt auf Lkw in Barcelona
Barcelona (dpa) - Nach einer Verfolgungsjagd in Barcelona haben Sicherheitskräfte einen Lkw-Fahrer mit mehreren Schüssen gestoppt.
Verfolgungsjagd: Polizei schießt auf Lkw in Barcelona
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Barcelona - Aus Sorge, dass er einen Anschlag geplant haben könnte, haben Polizisten in Barcelona nach einer wilden Verfolgungsjagd den Fahrer eines mit Gasflaschen …
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Neue Arten von Kleinst-Fröschen in Indien entdeckt
Ein Frosch, der auf den Fingernagel passt: In Indien haben Wissenschaftler nach jahrelangen Studien mehrere Winzling-Arten ausfindig gemacht.
Neue Arten von Kleinst-Fröschen in Indien entdeckt
Jugendliche Hunde-Entführer fordern 10.000 Euro Lösegeld
Hamburg - Der Schock saß tief: Beim Gassigehen war der Malteser „Schörli“ plötzlich weg. Kurz darauf erhielt die Besitzerin dann eine deftige Lösegeldforderung.
Jugendliche Hunde-Entführer fordern 10.000 Euro Lösegeld

Kommentare