Alarm vor Buckingham Palast: Mann mit Messern

London - Mit einem Elektroschocker hat die Polizei vor dem Buckingham Palast in London einen etwa 50 Jahre alten Mann gestoppt.

Der Mann habe zwei Messer bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Er habe jedoch niemanden bedroht. Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip seien nicht im Palast gewesen. Der Platz vor dem Haupteingang zum Palast sei jedoch mit Menschen gefüllt gewesen, weil am Sonntagmittag gerade die Wachablösung der Garde stattfand. Die Polizei glaubt, dass der Mann psychische Probleme hat. Er wurde wegen Störung des öffentlichen Friedens festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare